Search

 
Anmelden
Wissensdatenbank: Programme / Scripts
Deaktivierung wolfgast.cgi & wolfbbs.cgi am 29.06.09
Gepostet von Support it factory ag an 01 June 2009 07:40 PM

Die nachfolgenden Informationen sind für Sie von Bedeutung, sofern Sie auf Ihrer Internetseite die folgenden Anwendungen einsetzen:

  • Wolf-Gästebuch (wolfgast.cgi)
  • Wolf-Forum (wolfbbs.cgi)

Beide Anwendungen werden am Montag, 29.06.2009 auf unseren Servern deaktiviert (Details siehe unten). Bei beiden OpenSource-Anwendungen handelt es sich um veraltete Perlscripts, über die einfache, textdateibasierte Gästebücher bzw. Diskussionsforen in eine Internetseite eingebunden werden können. Diese Scripts wurden von unserer Seite in den letzten Jahren im Server-Interface angeboten und konnten von jedem Benutzer installiert werden.


Deaktivierung wolfgast.cgi & wolfbbs.cgi am 29.06.2009

Die beiden Anwendungen wolfgast.cgi & wolfbbs.cgi werden auf allen Hosting-Servern am Montag, 29.06.2009 deaktiviert. Ein Aufruf der Anwendungen wird danach mit einer Fehlermeldung quittiert. Ihre Daten und individuellen Einstellungen (z.B. Gästebucheinträge usw. sind von dieser Deaktivierung selbstverständlich NICHT betroffen und können von Ihnen auch später noch aus den jeweiligen Verzeichnissen eingesehen, heruntergeladen und gesichert werden.

Sofern Sie diese veraltete Software noch produktiv einsetzen, stellen Sie Ihre Webseite bitte rechtzeitig auf eine aktuelle und sicherheitstechnisch unbedenkliche Anwendungen um. Sie finden dazu z.B. im Server-Interface unter den Menüpunkten "Administration" -> "Installationsmanager" entsprechende Anwendungen, die Sie mit wenigen Klicks installieren können.


Grund für die Deaktivierung:

Beide Anwendungen aus dem Jahre 1999 verfügen leider über KEINEN aktiven SPAM-Schutz (z.B. in Form einer Captcha-Abfrage). Durch diesen Umstand werden diese Anwendungen regelmässig gezielt und automatisiert im Netz gesucht/gescannt und mittels automatisierter Anwendungen missbraucht. Gästebücher und Foren werden dabei vollautomatisch mit Werbenachrichten und Links zu teilweise illegalen Inhalten überflutet. Die Masse dieser veralteten Anwendungen wird dabei von den Betreibern der jeweiligen Webseiten gar nicht mehr bewusst und produktiv eingesetzt. Oftmals liegen nur noch die Fragmente ehemaliger Installationen ungenutzt auf den betroffenen Hosting-Servern und werden missbraucht.

Für die Betreiber dieser missbrauchten Foren und Gästebücher resultiert daraus ein erhebliches Haftungsrisiko. Da die SPAM-Einträge vollautomatisch oftmals tausendfach und im Sekundentakt in die Anwendungen gepostet werden, brechen unter dieser Last die jeweiligen Hostingsysteme teilweise zusammen. Hier kommt der technische Umstand zum Tragen, dass die Inhalte nicht in Datenbanken sondern in einfachen Textdateien gespeichert werden, die auf enorme Grössen anwachsen können und bei jedem Schreibzugriff erneut vom System geöffnet und eingelesen werden müssen.

 

 



Kommentare (0)